Menu

Qualität
Zertifiziert, engangiert und innovativ.

Zertifizierung

Deratohistologie DIN EN ISO zertifiziert

Unser Zentrum für Dermatohistologie und Oralpathologie ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Im Rahmen der Zertifizierung wurde ein umfängliches Qualitätssicherungsprogramm für sämtliche Teilbereiche etabliert, dieses ergänzt in idealer Weise unsere bewährten Maßnahmen zur Prozessicherheit und Qualitätskontrolle.

Externe Kontrollen

Durch die regelmäßige Teilnahme an bundesweiten Ringversuchen, die in der Vergangenheit sämtlich mit hervorragenden Ergebnissen absolviert wurden, ist ein Maximalmaß an Zuverlässigkeit unserer immunhistologischen Untersuchungen gewährleistet. Dies gilt insbesondere auch für die in der Mammadiagnostik relevanten Hormonrezeptoranalysen, sowie die Quantifizierung der Expression von HER-2 (Gen-Amplifikation des c-erbB2-Gens) bei Mammakarzinomen.

Konferenzen

Seit Jahren sind wir gemeinsam mit der Universitäts-Pathologie sowie der Universitäts-Hautklinik Tübingen und anderen Instituten für Pathologie Mitglied im Qualitätszirkel Pathologie und Dermatopathologie. Frau Dr. Metzler ist in der dermatohistologischen Fallkonferenz der Hautklinik Tübingen weiterhin täglich beratend tätig.

Fallbesprechungen

In der histologischen Tumordiagnostik gilt insbesondere bei seltenen oder schwierigen Fällen das Vier-Augen-Prinzip, d.h. diese Fälle werden in einer institutsinternen Fallkonferenz von mindestens zwei Fachärzten begutachtet. Im Zweifelsfall wird bei einem Referenzzentrum eine Konsilmeinung eingeholt.

Fortbildungen

Alle Ärzte besuchen regelmäßig nationale oder internationale Kongresse / Fortbildungsveranstaltungen.